standard.search Switch to english
Ihr Netzwerk
Präsentieren Sie sich im professionellen Firmen-Netzwerk
Finden Sie relevante Kontakte und Produkte
Generieren Sie hochwertige Leads
09. Jul 2018

Business Hotels im Wandel

Bei der Wahl eines Hotels sind Geschäftsreisende immer anspruchsvoller. Neben Möglichkeiten zum Arbeiten und zum geschäftlichen Austausch erwarten sie heute auch ein individuelles Ambiente. Neuere Business Hotels versuchen diesem Wandel gerecht zu werden. Sie bieten ihren Gästen nicht nur moderne Arbeitsumgebungen, sondern auch eine außergewöhnliche Gestaltung.

Im Wettbewerb um Gäste müssen sich Business Hotels heute einiges einfallen lassen. Die Sterne-Kategorie allein reicht als Entscheidungskriterium längst nicht mehr aus. Laut einer aktuellen Studie vom Deutschen ReiseVerband (DRV) gehört der Wunsch nach Individualität zu den wichtigsten Kriterien von Geschäftsleuten bei der Auswahl eines Hotels. Eine gute Ausstattung und eine entspannte Atmosphäre sind dabei besonders gefragt.

Außergewöhnliches Interieur ist gefragt

Alleinstellungsmerkmale gewinnen für Hotels gerade auch im Hinblick auf den wachsenden Wettbewerb der Vier- und Fünf-Sterne-Häuser in den internationalen Geschäftszentren an Bedeutung. Für moderne Gästehäuser steht daher heute vor allem die Entwicklung einer eigenen Identität im Vordergrund. Es geht darum, sich erkennbar mit einem Thema zu positionieren. Besonders ausgestattete oder von Designern gestaltete Hotels können gerade bei jüngeren Zielgruppen wirtschaftlich punkten. Das Außergewöhnliche ist reizvoll und insbesondere für ein ausgefallenes Interieur sind viele Gäste bereit, ein wenig mehr zu bezahlen.

Ein weiterer Versuch, neue Gäste anzusprechen, ist die Erweiterung der räumlichen Möglichkeiten. Statt der traditionellen Lobby mit Rezeption haben viele jüngere Hotels großzügige Lounges mit Sitzecken und Wohnzimmer-Flair. Meetings mit Geschäftspartnern sind hier ebenso möglich wie entspanntes Beisammensein. Gemütliche Arbeitsplätze, Business- oder Executive-Lounges erleichtern ebenfalls die geschäftlichen Tätigkeiten im Zuhause auf Zeit.

Arbeit und Freizeit wird vermischt

Zum großen Teil der Gäste gehören heute jüngere Zielgruppen, die Arbeit und Freizeit zunehmend vermischen. Solchen digitalen Nomaden sind Vernetzung und Kommunikation ebenso wichtig wie ein individuelles Ambiente. Als „3rd Work Place“ bieten neuere Hotels daher multifunktionale Lobbys oder Coworking-Bereiche zum vernetzten Arbeiten. Zu den zukunftsweisenden Angeboten in modernen Business Hotels gehören auch der mobile Check-in und Check-out sowie der Zimmerschlüssel auf dem Smartphone.

Die guten Konjunkturaussichten der deutschen Wirtschaft sind beste Voraussetzungen für weiterhin steigende Aktivitäten bei Geschäftsreisen. Der Trend zur individuellen Ausstattung von Business Hotels hat daher längst das untere Ende des Preisspektrums erreicht. Mit einer Kombination aus Design und erschwinglichen Zimmerpreisen erobert eine neue Generation von Herbergen den urbanen Hotelmarkt. Der Fokus dieser Häuser liegt auf Funktionalität, moderner multimedialer Infrastruktur und trendigem Interieur. Angesprochen werden damit unter anderem „Mobile Worker“, denen eine zeitgemäße technische Ausstattung wichtiger ist als Luxus – die aber trotzdem nicht auf ein schickes Ambiente verzichten möchten.

 

Schreiben Sie den ersten Kommentar