Einrichtungsjahr 2018

Die ersten Neuheiten auf der imm cologne 2018

Auf der imm cologne 2018 werden über 100.000 Möbel und Einrichtungsgegenstände gezeigt, davon sind etwa ein Drittel Neuheiten. Die über 1.200 erwarteten Aussteller aus 50 Ländern zeigen nicht nur aktuelle Farben und Formen, sondern spiegeln auch den Trend zu langlebigen Materialien wie Marmor oder die anhaltende Faszination der Menschen an Design-Klassikern wider. Und die imm cologne ist Teil dieser Geschichte. 1968 wurde der formal und zu diesem Zeitpunkt fertigungstechnisch revolutionäre Panton Chair auf der Einrichtungsmesse imm in Köln erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. 50 Jahre nach der Erstpräsentation legt Vitra 2018 zwei limitierte Editionen des ikonischen Klassikers auf – wieder mit Premiere in Köln.

16. Jan 2018

Vitra – Panton Chair

Verspiegelte Oberflächen hatten Verner Panton schon immer fasziniert, und wie kaum ein anderer Designer hat er im Lauf seiner Karriere immer wieder mit verschiedenartigen Spiegeleffekten gearbeitet. Der brillante Spiegeleffekt des Panton Chrome entsteht durch eine Metallisierung, die in verschiedene Lackschichten eingebettet wird. Dieser komplexe Lackaufbau ist einerseits flexibel genug, um die leichten Verformungen des Stuhlkörpers eines Panton Classic bei Belastung mitzumachen und andererseits so robust, dass die empfindliche Oberfläche effektiv geschützt wird. Auf der imm cologne finden Vitra n Halle 2.2m Stände: J008,J009, J016, K012.,

COR – Moss

Sitzen? Liegen? Beides! Eine Art Diwan des 21. Jahrhunderts eben, der vor allem eines bieten soll: Sitzkomfort. Dafür sorgen außen große Kissen mit sanftem Knautscheffekt und innen eine Fülle an Materialien wie etwa Daunen und eine wattierte Ummantelung. Das Stuttgarter Design-Duo Jehs und Laub hat das Multitalent für Cor entworfen. Auf der imm cologne finden Sie Cor in Halle 11.3, Stände S010, T011, T012.

ADA AUSTRIA premium – Tyler und Portland

Bei der Sitzgruppe Tyler und dem Dining-Programm Portland von Ada sollen die innovativen Airogel-Zellen in der Polsterung für ein Plus an Sitzkomfort sorgen. Sie passen sich den Körperkonturen an und ermöglichen so punktgenaue Druckentlastung.

Schreiben Sie den ersten Kommentar