15. Feb 2019

#Hygge #Umwelt #Sideboard

Lesen Sie hier den zweiten Teil unserer Artikelreihe "Keywords der imm cologne 2019", die ambista gemeinsam mit Trendexperten Frank A. Reinhardt auf der imm cologne zusammengestellt hat.

#Sideboard

Das Comeback des Sideboards (schon auf der imm cologne 2018 zu sehen): Hinter diesen (gerne auch mal verzierten) Türen kann so einiges verschwinden, und es sieht aufgeräumt aus. Zusätzlich bietet das Sideboard Abstellflächen für Deko & mehr.

#Vitrinen

Vitrinen oder moderne Küchenschränke mit Glaseinsätzen werden wieder mehr nachgefragt: schließlich können wir dort Lieblingsstücke und Kultgegenstände besonders gut zur Schau stellen.

#Ordnung

Im Wohnzimmer verliert das Regal ein wenig an Bedeutung – Bücher und CDs sind digital verfügbar. Regalhersteller bieten Türen, Boxen und Schubladen an. Als wohnliche Dekoration ist die klassische Bibliothek aber immer noch gerne gesehen (und wenn es nur als Fototapete ist).

#Stauraum

Wenn wir unsere Wohnungen wieder mehr aufräumen wollen, benötigen wir mehr Stauraum. Das kann der Schrank im Wohnzimmer sein, der begehbare Kleiderschrank, der Platz unter dem Bett, der Keller oder ein Gartenhaus. Auch Miet-Storage wird auch bei uns zunehmend ein Thema.

#Sofas

Sofas werden in stylischen Wohnungen zunehmend „tiefergelegt“, für ältere Menschen „höher“ gelegt. Die Modulbauweise kommt vereinzelnd zurück. Vorteil ist die Kombinierbarkeit bzw. die Flexibilität durch unterschiedliche Elemente – Wohnlandschaften für die individuellen Bedürfnisse entstehen. Der Umzug wird einfacher als mit einem einteiligen, extratiefen Sofa XXL.

#Muster

Nach einer langen Phase der uni-farbenen Flächen kommt das Muster wieder: als Muster auf Stoffen, Sofas, Stühlen, Tapeten oder Teppichen – aber auch als 3D-Struktur auf Sofa und Sessel.

#Armlehnstuhl

Wir brauchen einen Lieblingsplatz in der Wohnung. Am Kaminofen (Top-Ausstattungstrend), in der kleinen Privat-Bibliothek oder an der Terrassentür mit Blick auf den See. Der Armlehnstuhl boomt und ist die perfekte Ergänzung zu den nett arrangierten Tisch-Gruppen.

#Spiegel

Die Interior Designer haben den Spiegel als Deko-Objekt entdeckt: mal in Gruppierung mehrerer Spiegel an der Wand, mal als Kosmetikspiegel im Wohnbereich, oder einfach einzeln oder zu mehreren auf den Boden gestellt.

#Farben

Die Einrichtungswelt ist farbig – das ist der eigentliche Farbtrend. Welche Farben im Trend liegen, ist nicht wirklich eindeutig. Neben dem weiterhin tragenden Trend einer von Natur- oder auch Pastelltönen begleiteten hellen Graupalette, die aber weniger skandinavisch inspiriert erscheint als von Natur und Ethno-Motiven, gibt es zwei wichtige Richtungen: bunt und dunkel-elegant.

#Materialien

Holz ist nicht totzukriegen. Kein Wunder, ist es doch nicht nur nachhaltig, sondern auch wohnlich, gesund und vielseitig. Aktuell wird es gerne möglichst roh inszeniert: nicht ungeschliffen, aber „unglatt“. Daneben ist vor allem Metall angesagt, meist in warmen, wertigen Farben und Oberflächen wie Gold und Messing – und zwar nicht nur als Sofa- oder Tischfuß, sondern auch als Schmuckelement etwa bei Leuchten, Tischen und Wandelementen. Glas ist dabei, sich als dritte Kraft bei den Materialien zu etablieren.

#Smart Home

Neben den Themen Sicherheit, Energiesparen und effizientes Haushaltsmanagement behandelt die Thematik Smart Home auch den positiven Einfluss, den smartes Wohnen auf Gesundheit und Schlafkomfort, auf Wohnästhetik und -klima haben kann. Dabei geht die Verbindung von Möbeln und Technik sowie die Entwicklung von geräteübergreifenden Anwendungen einher mit dem Interior Design-Trend einer Auflösung der Grenzen zwischen den einzelnen Wohnbereichen.

Lesen Sie hier die Keywords der imm cologne Part 1!

Produkte

Astor

von Giorgetti SpA

Bellezza Armlehnstuhl

von Willisau Switzerland Tisch & Stuhl Willisau AG

GALLERY DECOR

von Fiam Italia S.r.l.
Schreiben Sie den ersten Kommentar
Weitere Artikel
Alle zeigen