Produkte aus dem ambista-Netzwerk

Innovative Techniken für Holz

Vom thermoplastischen Werkstoff über naturnahe Färbeprozesse bis zu ungewöhnlichen Recyclingideen: Neuartige Formen der Holzverarbeitung nutzen die Vielseitigkeit der natürlichen Ressource.

19. Jul 2022

3DF Holzwerkstoff von Sonae Arauco 

Kurvig formbar: 3DF ist die Abkürzung für „Three Dimensional Fiberboard“. Der innovative Holzwerkstoff von Sonae Arauco eröffnet neue Gestaltungsoptionen wie individuell angepasste tiefe Strukturen sowie elegante Bögen und Kurven. 

Die Holzwerkstoffplatten werden mit einem formaldehydfreien Thermoplast hergestellt und im Formpressverfahren in gewünschte Dichten und Stärken gebracht. Nach dem Verformen lässt sich ihre Oberfläche einfach lackieren oder pulverbeschichten. 

Die 3DF-Technologie macht es möglich, konventionelle Arbeitsgänge wie Sperrholzverformung oder computergestützte Fräsprozesse zu ersetzen. Der vielseitige Werkstoff eignet sich unter anderem für Möbelfronten, Stühle, Wandverkleidungen und Anwendungen in der Bauindustrie. 

CoCo Furnier von Schorn & Groh

Naturnaher Färbungsprozess: CoCo ist ein hochwertiges Furnier aus echtem Holz in warmen Brauntönen. Seine besondere Färbung kommt durch einen außergewöhnlichen Prozess zustande, der sich an der Entstehung sogenannter Mooreichen orientiert. 

Im luftabgeschlossenen Wasser reagieren die Gerbsäuren des Eichenholzes mit den Eisensalzen des Moores, was zu einer Verfärbung führt. Für CoCo wird Eichenfurnier in ähnlicher Weise natürlich verändert und komplett durchgefärbt, wobei auch helle und mittlere Brauntöne möglich sind. Dieses Verfahren ist umweltfreundlich und gesundheitsschonend. 

Weil das Coco-Furnier bei seiner Herstellung keinen hohen Temperaturen ausgesetzt wird, bleibt es geschmeidig und eignet sich besonders für die Gestaltung von Türen, Möbeln oder den Ausbau von Innenräumen. Im Foyer vor dem kleinen Saal der Hamburger Elbphilharmonie wurden mehrere Tausend Quadratmeter des harmonisch wirkenden Furniers in der Farbvariante Coffee verarbeitet.

CoCo Furnier im Foyer vor dem kleinen Saal der Hamburger Elbphilharmonie © Schorn & Groh / Quelle: © Linder‐Group / Fotograf: Klaus Michelmann

Varioplex Edelholzwerkstoff von Europlac 

Wellenartige Struktur: Durch den Einsatz neuester Fertigungstechnologien und innovativer Entwicklung hat der Hersteller Europlac einen facettenreichen Edelholzwerkstoff geschaffen, der eine Vielzahl an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten bietet. 

Für Varioplex werden exklusive Edelhölzer Schicht für Schicht per Handarbeit in Form gebracht. Neben Streifen mit verschiedenen Webmustern können auch breite Lamellen in dekorativer Wellenform gefertigt werden. So setzt der flexible Holzwerkstoff charakteristische Akzente, beispielsweise auf Möbelfronten oder an Wänden. 

Durch seine komplexe Struktur kann Varioplex zudem die Wahrnehmung der Akustik im Raum deutlich verbessern. Für eine schnelle und einfache Weiterverarbeitung liefert Europlac das ausgewählte Design auf Wunsch bereits auf einer Trägerplatte fixiert an.

Vielseitiger und facettenreicher Edelholzwerkstoff Varioplex © Europlac

Kiribrix von Kirimanufaktur 

Akustisch wirksame Oberflächen: Mit den praktischen Kiribricks aus nachhaltig angebautem Kiriholz entstehen im Nu modulare Raumteiler. Die einzelnen Elemente werden mit Hilfe eines einfachen Stecksystems zu temporären oder permanenten Wänden in beliebiger Höhe zusammengesetzt. 

So lassen sich schnell und unkompliziert Zonen abteilen, beispielsweise in Wohnräumen und Büros oder auf einem Messestand. Speziell bearbeitete Kiribricks aus der Münchner Kirimanufaktur haben eine lamellenförmige Oberfläche, die den Schall effektvoll bricht und für mehr Ruhe im Raum sorgt. Über ihre akustische Wirkung hinaus sind die Holzmodule schwer entflammbar, stark isolierend und formstabil.

Akustisch wirksame Kiribricks zum Aufbau von modularen Raumteilern © Kirimanufaktur

OSB/SF-B Platte von Swiss Krono 

Neuartiger Brandschutz: Swiss Krono OSB steht für „Oriented Strand Board“. Aufgrund seiner hervorragenden Materialeigenschaften wird der hochwertige Holzwerkstoff beim Bauen bereits vielseitig eingesetzt. 

Die Platten bestehen aus mehreren Schichten mit ausgerichteten Holzfasern, es gibt sie unter anderem auch als Longboard mit einer Länge von bis zu 18 Metern. Nun wird das umfangreiche Sortiment durch die neue, schwer entflammbare OSB/SF-B Platte ergänzt. Sie erfüllt die Brandschutzklasse B und fängt auch bei fortwährender Beflammung kein Feuer. 

Stattdessen bildet sich auf der Platte eine schwarze Verkohlungsschicht, die eine Ausbreitung des Brandes verhindert. Swiss Krono OSB/SF-B eignet sich deshalb auch für Gebäude mit erhöhten Brandschutzanforderungen wie Schulen, Kliniken, Behörden oder Museen.

Schwer entflammbarer Holzwerkstoff SWISS KRONO OSB/SF-B © Swiss Krono

Prägeboard von J Grabner 

Holzoberflächen mit Geschichte: Wind, Regen und Sonne hinterlassen einzigartige Spuren auf dem Holz verwitterter Berghütten. Die lebendige Struktur und außergewöhnliche Haptik dieses Altholzes hat es mittlerweile zum beliebten Werkstoff für Möbel und Interior Design gemacht. 

Das österreichische Unternehmen J Grabner nutzt nur eine dünne Schicht davon für seine hochwertigen Sperrholzplatten mit Furnierdeckschicht. Dank einer speziellen Verarbeitungstechnik lässt sich die wertvolle Ressource verantwortungsvoll und nachhaltig einsetzen. 

Im Vergleich zur Nutzung als Massivholz können mit derselben Menge Altholz viele zusätzliche Quadratmeter an Fläche ausgestattet werden.

© www.jgrabner.at

Zuma Dekorspanplatte von Lombardo 

Vom Handwerk geprägte Muster: Zuma ist eine Dekorspanplatte mit markanten Strukturen, die traditionelle Handwerkstechniken neu interpretieren.

Die abstrakten Muster entstehen direkt auf der Melaminbeschichtung der Platten und erinnern je nach Ausführung an Holzschnitzerei, Steinmetzarbeiten oder laserbearbeitete Metalloberflächen. So werden interessante Dekore geschaffen, die auch durch den Farbton der Grundfläche in ihrer Wirkung variieren.  

Mosaikholz von Stones like Stones

Natürliche Wandgestaltung: Das Mosaikholz von Stones like Stones ermöglicht eine schnelle, einfache und saubere Verarbeitung mit minimalem Verschnitt. Die Holzelemente der „second life“ Serie werden aus echtem Massivholz handgefertigt und verleimt. 

Wie der Name bereits andeutet, verwendet der Hersteller für die Produktion weder frisch geschlagene Hölzer noch Plantagenholz. Das Material stammt vielmehr aus alten indonesischen Booten und Hütten sowie aus Randholz, das bei der Möbelproduktion abfällt. 

Auf diese Weise wird die wertvolle Ressource Holz geschont und es entstehen ungewöhnliche Wände mit individuellem Look.  

Autorin: Heike Edelmann 

Schreiben Sie den ersten Kommentar