24. Aug 2020

Online kauft man Möbel sonntags

Immer mehr Menschen kaufen ihre Produkte im Internet. Bereits im vergangenen Jahr stieg der Umsatz im Online-Handel um mehr als elf Prozent auf einen Rekordwert von 72,6 Milliarden Euro, berichtet der Bundesverband e-Commerce und Versandhandel. Die Corona-Pandemie hat dem Online-Handel jetzt noch einmal einen zusätzlichen Aufschwung beschert, was auch der Möbelbranche zu Gute kommt.

Doch an welchem Wochentag werden am liebsten Einrichtungsgegenstände im Internet gekauft? Und welche Tageszeit ist für Möbelhändler die goldene Stunde? Diesen Fragen ging das Fintech-Unternehmen Klarna nach und analysierte das Kaufverhalten der deutschen Online-Shopper mit einem Conversion Kalender.

Präferenzen der Verbrauer beim Möbelkauf

Das Ergebnis: Verbraucher kaufen ihre Home-and-Garden-Produkte am liebsten sonntags im Internet. Die beliebteste Online-Shopping-Zeit für Möbel und Wohn-Accessoires im Allgemeinen ist 18 Uhr, wohingegen Einrichtungsgegenstände mit mobilen Endgeräten verstärkt um 19 Uhr im Internet gekauft werden.

Interessant: Über beide Kanäle verzeichnete die Möbelbranche ein großes Umsatzplus. Während der Umsatz beim mobilen Shopping um 116 Prozent wuchs, legte er allgemein sogar um 121 Prozent zu.

Was bedeutet das für Möbelhändler?

Mit dem Wissen, wann Verbraucher am liebsten online einkaufen, können Möbelhändler ihre Marketingaktivitäten optimieren, um eine Steigerung der Conversions zu erreichen. Denn wenn sie es schaffen, ihre Zielgruppen dann abzuholen, wenn sie aktiv sind, und ihr Targeting gezielt auf einzelne Zeitpunkte anzupassen, sind sie klar im Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Schreiben Sie den ersten Kommentar
Weitere Artikel
Alle zeigen