05. Sep 2018

spoga+gafa 2018: Trendshow Outdoormöbel

Die diesjährige spoga+gafa hat einen Blick auf die Zukunft von Outdoormöbeln geworfen. Erstmals widmete sich die internationale Gartenmesse mit einer eigenen Sonderfläche wegweisenden Trends der Branche. Die international kuratierte Trendshow präsentierte vom 2. bis zum 4. September wegweisende Produkte und Designikonen.

Neuheiten für das Leben im Freien finden Besucher der spoga+gafa traditionell auf den Ständen der Aussteller. In diesem Jahr präsentierte die internationale Gartenmesse wegweisende Entwicklungen auch in einer eigenen Trendshow. Im Zentrum der Sonderfläche standen mehrere Themeninseln, die maßgebliche Trends der Branche mit neuen Produkten von Ausstellern inszenierten. Unter den Kernthemen Material und Funktion ging es unter anderem um nachhaltige Gestaltung, Design für kleine Flächen, neue Kombinationen sowie Komfort und Ergonomie. Präsentiert wurden Outdoormöbel, die trend- und wegweisend für mindestens die nächste Saison sein werden.

„Wir stehen an einem Wendepunkt“

Kuratiert wurde die Trendshow Outdoor Furniture durch international ausgewählte Branchenexperten. Zur Jury gehören unter anderem Jeannette Altherr vom renommierten Designstudio Lievore Altherr aus Barcelona und Manuel Rucar vom französischen Trendforschungsbüro Chlorosphere. Die für die Sonderschau eingereichten Produkte bewertet der Trendexperte aus Frankreich als Beleg für einen Wandel: „Dieses Jahr ist es deshalb besonders interessant, weil die Anbieter, neue Formen, neue Funktionen und ungewöhnliche Materialien ausprobieren“, so Manuel Rucar. „Wie wir auf dem gesamten Weltmarkt sehen können, stehen wir durchaus an einem Wendepunkt.“

Zukunftsweisendes Design und Klassiker auf einer Fläche

Als größte Gartenmesse der Welt war die spoga+gafa immer ein Ort weltweiter Produkteinführungen. Designhersteller der Gartenindustrie stellten in Köln ihre späteren Ikonen erstmals einem internationalen Publikum vor. Von hier aus nahmen sie ihren Weg in die Außenbereiche der Welt. Auf der diesjährigen Trendshow wurden daher neben zukunftsweisenden Designtrends auch Möbelklassiker gezeigt: Ausgewählte Gartenstühle, Sonnenliegen und andere Möbel, die auf der spoga+gafa Premiere feierten und sich als Klassiker der Branche etabliert haben. „Für Aussteller und Fachbesucher wurden damit die Historie und die Zukunft der Möbeltrends auf einer Fläche greifbar und erlebbar“, stellt Stefan Lohrberg fest. Der Director der spoga+gafa möchte mit der Trendshow auch in Zukunft die Innovationskraft der Messe unterstreichen.

Schreiben Sie den ersten Kommentar
Weitere Artikel
Alle zeigen