standard.search Switch to english
Ihr Netzwerk
Präsentieren Sie sich im professionellen Firmen-Netzwerk
Finden Sie relevante Kontakte und Produkte
Generieren Sie hochwertige Leads
05. Dez 2018

Junge Trendsetter auf der imm cologne

Frische Impulse für die Möbelbranche liefern die prämierten Designer des „Pure Talents Contest“ auf der imm cologne 2019. Junge Trendsetter wie sie schaffen überzeugende Produktwelten in Verbindung mit nachhaltiger Verarbeitung und sozialem Engagement. Innovative Geschäftsideen mit einem klaren Image sowie der Mut, neue Wege zu gehen sind charakteristisch für Nachwuchstalente und Start-ups, die sich das ganze Jahr über auf ambista vernetzen.

Bereits zum 16. Mal veranstaltet die imm cologne 2019 ihren renommierten „Pure Talents Contest, einen internationalen Design-Wettbewerb für ideenreiche junge Gestalter. Für viele der Nominierten war er der Startpunkt zu einer erfolgreichen Karriere. Der Pure Talents Contest ist exklusiv für Nachwuchsdesigner konzipiert, die noch studieren oder ihr Studium gerade beendet haben. Die drei besten Produkte erhalten während der Ausstellungspräsentation eine besondere Auszeichnung. Erstmals werden mit der LivingKitchen Selection Küchenprodukte ausgezeichnet und in einer eigenen Ausstellung gezeigt. Auch diesmal ermittelte eine internationale Jury aus bekannten Designexperten die Preisträger. Für das Projekt Nocturnal Beasts  erhielt Yohay Alush den ersten Preis des Wettbewerbs 2018. Seine Outdoor-Möbel-Familie soll einen eigenen Ort für Jugendliche schaffen. Dazu kombiniert Alush Fertigteile für den Straßenbau aus Beton und Metall zu originellen nachtaktiven Kreaturen. Sie bieten sich als Verstärker für Musik aus dem Handy, als pedalgetriebene Leuchte und wärmespendende Ofenbank an.

Mutig und experimentierfreudig

Junge Designer wie Yohay Alush gestalten kritischer und unkonventioneller als ihre älteren, etablierten Kollegen. Sie wollen Denkanstöße geben und Grenzen in Frage stellen. Indem die Nachwuchstalente ihre Visionen einer Einrichtung von morgen entwickeln, sind sie wichtige Impulsgeber für die ganze Branche. Bei den Pure Talent Contests und der LivingKitchen Selection 2019 wurden zahlreiche innovative Konzepte eingereicht: eine voll recycelbare mobile Leuchte, die ohne Schalter und Batterien auskommt, ein Stahlrohrsessel, dessen Sitzfläche aus einem Stück verknoteten Stoffs besteht, ein äußerst minimalistisches Küchenlabor oder ein portabler kleiner Dunstabzug. Die Entscheidung der Expertenjury wird mit großer Spannung erwartet.

Storytelling mit Möbeln

Die Motivation zur Gründung eines Start-ups  „Neue Möbelsysteme innovativer Hersteller“ kann ganz unterschiedlich aussehen. Manche Jungunternehmer entwickeln Möbel und Produkte, die sie selbst am Markt vermissen. Andere erforschen den ressourcenschonenden Einsatz von Materialien oder völlig neue Werkstoffe. Gemeinsam ist ihnen die Vision einer idealen Einrichtungswelt, Experimentierfreude, sorgfältige Verarbeitung und eine Marke mit starkem Wiedererkennungswert.

Aufgeblasener Metallsitz

Das Büro zieta Prozessdesign aus Polen fällt durch sein futuristisch aussehendes Design, innovative Formen und neuartige Materialverarbeitung auf. Die unverwechselbare und verspielte Form des leichten „Plopp“ Hockers ist ein Effekt der FIDU-Technologie. Bei dieser Fertigungsmethode werden zwei ultradünne Stahlbleche an den Kanten miteinander verschweißt und unter hohem Druck zu einem dreidimensionalen, stabilen Objekt aufgeblasen.

Mitwachsende Einrichtung

Das Label pure position  stellt anpassbare Möbel her, die Kinder beim Aufwachsen begleiten. „Brick for Kids“ heißt ein mitwachsendes Regalsystem mit unterschiedlich großen Modulen, deren Seitenteile in Primärfarben lackiert sind. Sie lassen sich zu einzigartigenRegalobjekten aufbauen, die ohne Verschrauben auskommen und jederzeit erweitert werden können.

Engagement durch Designobjekte

Caussa wurde 2016 von Jan Drücker und Andreas Kowalewski mit dem Ziel gegründet, überraschende Designlösungen für das Wohnumfeld, wie etwa den „Wedge Table“, zu schaffen. Dessen drei ineinandergreifende Sperrholzbeine bilden eine solide Struktur und definieren die charakteristische Ästhetik des Tischs. Mit dem dekorativen, taktil interessanten Designobjekt „Olifant“ möchte Caussa auf bedrohte Elefanten aufmerksam machen und die Organisation „Save Africa's Elephants“ unterstützen.

Originelle und nützliche Details

Inspiriert von der litauischen Handwerkstradition gründete Erika Markovska-Mikulskienė 2009 ihr Label EMKO für modernes Möbeldesign und Interieur. Ein echter Hingucker ist die Rückenpartie des Stuhls „Naive“ aus Esche mit zwei schräg zueinander gerichteten Rundhölzern, um die eine textile Lehne gespannt ist. Wenn das Sitzmöbel nicht gebraucht wird, kann man es komplett auseinandernehmen und in einer flachen Box verstauen.

Diese und viele andere Start-ups präsentieren ihre innovativen Produkte auf der imm cologne 2019. Im Rahmen der „Pure Editions“ und des „Pure Talents Contest“ sind vom 14. bis 20. Januar inspirierende Interieurs junger Visionäre und die neuesten Einrichtungstrends für die Möbelwelt von morgen zu sehen. Darüber hinaus ist das Messeformat in Halle 3.1. ein beliebter Treffpunkt für Entscheider der Szene wie Architekten, Designer, Journalisten, Blogger oder Einkäufer.

 

Schreiben Sie den ersten Kommentar
Weitere Artikel
Alle zeigen