Veränderte Wohnwelten

Starker Trend zu wohnlichen Küchen

Modern gestaltete Küchen gehen nahtlos in den Wohnraum über. In neuen Häusern und Wohnungen ist dieses Prinzip bereits vorherrschend. Wohnliche Küchenzonen und deren Möblierung sind daher ein umfangreiches Arbeitsfeld für Designer, Hersteller, Planer und Handel.

27. Jun 2018

Ein aktueller Trend, der vor allem Küchen betrifft, ist die Auflösung von Grundrissen in der Wohnung. Dabei bestimmen funktionale Möbel die Nutzung, nicht gebaute Wände. Mit anderen Worten: Das Interieur selbst definiert die Wohnzonen. Bereiche zum Schlafen, Kochen oder Loungen gehen nach dem beliebten Konzept nahtlos ineinander über – in kleinen Wohnungen wie in großen Häusern. Und ohne wohnliche Küchen geht fast nichts mehr.

Gute Aussichten für die Branche

Von dieser Entwicklung profitieren Unternehmen, die flexible Möbel und durchdachte Lösungen für alle Wohnbereiche anbieten. So unterscheiden sich manche Küchenschränke optisch kaum noch von Wohnzimmerschränken und offene Regale präsentieren Geschirr wie Sammlungsobjekte. Um einen klar gestalteten, einheitlichen Look zu erzeugen, kommen Türen und Schubladen in der modernen Wohnküche oft ohne Griffe aus. Stattdessen werden sie mit leichtem Druck auf die Front geöffnet und ähneln minimalistischen Skulpturen. Aus demselben Grund lassen manche Hersteller Arbeitsplatten hinter Schiebetüren verschwinden, auch störende Kabel werden unsichtbar untergebracht.

Möbel definieren Wohnzonen

Anspruchsvolles Design, hochwertige Materialien und intelligente technische Lösungen bestimmen das neue Küchenbild. Speziell behandelte Oberflächen sorgen dafür, dass man keine Fingerabdrücke mehr sieht. Manche Küchenhersteller bieten sogar aufeinander abgestimmte Programme für Küche und Wohnzimmer an und unterstützen damit das Verschmelzen beider Zonen. Bequeme Sitzmöbel machen die Multifunktionsräume gemütlich, ebenso wie Böden aus Holz oder dekorative Teppiche. Auf diese Weise entsteht ein kommunikativer Ort, wo man sich gerne mit Familie oder Freunden trifft – zum gemeinsamen Kochen, Essen und Loungen.

„Loft“ von Team7

Eine Art moderne Landhausküche ist „Loft“ von Team7. Wie bei allen Naturholzküchen des österreichischen Herstellers sind die Oberflächen ausschließlich mit reinem Naturöl veredelt. Das Design ist von der kraftvollen Ausstrahlung der Hölzer geprägt, die mit traditionellen Handwerkstechniken und Liebe zum Detail gestaltet sind. Loft wird nach Maß aus lebendig gemaserter Eiche oder Nussbaum angefertigt. Elemente wie Kücheninsel, Vitrinen und Regale können frei kombiniert werden.

„Vario 400“ von Gaggenau

In seinem Konzept „Gaggenau Home“ präsentiert das Unternehmen modulare Kühlschränke, Gefriergeräte und Weinkühler der „Vario 400“ Serie inmitten eines innovativen Wohnumfelds. Den Kern der Ausstellung bildet die offene Küche mit bündig in eine Holzwand integrierten Gaggenau Kühlgeräten. Mehrere steuerbare Klimazonen sorgen dafür, dass unterschiedliche Lebensmittel darin länger frisch bleiben. Warmes, blendfreies LED-Licht und eine durchdachte Innenraumgestaltung bieten zusätzlichen Komfort.

„Bondi Classic-FS“ von Leicht Küchen

Elegantes Schwarz-Weiß mit starker grafischer Wirkung charakterisiert die „Bondi Classic-FS“ Küche und ihren freistehenden Inselblock. Ein weiteres herausragendes Merkmal sind die Fronten aus hochwertigem Mattlack mit Anti-Fingerprint-Eigenschaft. In Wandelemente eingepasste Hochschränke bieten reichlich Platz und intelligente Lösungen zum Verstauen. So bleibt genügend Fläche, um persönliche Dinge gezielt als Hingucker zu platzieren.

„Titanium Metal Line“ von Rotpunkt Küchen

Das Rotpunkt Programm umfasst verschiedenste Küchen – aus Echtholz, Kunststoff und mit Lackoberflächen. Beim umweltfreundlichen „greenline“-Sortiment bestehen die verwendeten Spanplatten zum Großteil aus schnell nachwachsenden Rohstoffen wie Mais. Neben Serien mit einfarbig dunklen Fronten wie der stylischen „Titanium Metal Line“ gibt es auch rein weiße offene Küchenlösungen in zeitlosem Design.

„+Venovo“ von Poggenpohl

Ein luxuriöses Solitärmöbel, das die Grenze zwischen Küche und Wohnraum auflöst ist „+Venovo“ von Poggenpohl. Das kompakte Multitalent steht auf schlanken Metallbügeln und scheint zu schweben. Seine Energieversorgung ist verborgen untergebracht, um die geradlinige Gestaltung nicht zu stören. +Venovo vereint unter anderem Kochfeld, Backofen, Kühlgerät, Spüle und Arbeitsfläche in einem kompakten Block. Auf Wunsch ergänzen freistehende Hoch- und Sideboards das Programm, um die einheitliche Linie des Wohnumfelds zu betonen.

Schreiben Sie den ersten Kommentar