03. Aug 2020

Start-up-Check: WYE – Möbeldesign aus eigenem Werkstoff

Das Möbel-Start-up WYE hat mit seinem eigenen Holzwerkstoff Neolign nicht nur ein nachhaltiges Produkt kreiert, sondern auch seinen gesamten Produktionsprozess ganzheitlich durchdacht. Wir sprachen mit Franziskus Wozniak (Geschäftsführer bei WYE) sowie Ferdinand Krämer (Chefdesigner bei WYE) über ihr innovatives Produkt, die neue Kollektion und das Thema Nachhaltigkeit.

Mit Eurem innovativen Möbeldesign bietet Ihr Kunden die Möglichkeit, ihre Einrichtung mit modernen und schlichten Designstücken zu gestalten, ohne dabei auf Nachhaltigkeit zu verzichten. Wie sieht das genau aus? 

Wir möchten mit WYE zeigen, wie man durch die Entwicklung neuer Materialien nachhaltige Produktkreisläufe initiiert. Mit der bewussten Entscheidung, unseren eigenen Holzwerkstoff Neolign im Möbeldesign einzusetzen, haben wir die Möglichkeit in die intimsten Räume der Menschen vorzudringen.

Somit schaffen wir tagtäglich Freude am Design und verankern gleichzeitig unser Nachhaltigkeitskonzept im Bewusstsein unserer Kunden. Zudem ist es uns wichtig, mit fairen Preisen möglichst viele bewusst konsumierende Menschen zu erreichen. Dies wird uns durch das industrielle Verfahren in Zukunft auch immer besser gelingen.

Diese Theorie konnten wir direkt am Verbraucher mit Markteintritt Anfang des Jahres auf den Messen – zum Glück kurz vor der Pandemie – bestätigen. In zahlreichen und langen Gesprächen haben wir eine überwältigende Resonanz erhalten, die uns auch jetzt motiviert, durch die Krise zu schreiten.  

Anfang 2018 starteten Franziskus Wozniak und Ferdinand Krämer ihr Startup WYE © WYE

Woraus genau besteht Neolign und was macht es so besonders? 

Wir setzen neue ökologische Maßstäbe in der Möbelindustrie, indem wir in ganzheitlichen Produktkreisläufen denken – von den Ressourcen über die Herstellung und die Nutzungsdauer bis hin zur Entsorgung. Dies gelingt uns mit der Materialinnovation Neolign mit einem Holzanteil über 83 Prozent – bestehend aus einer Kombination von Holzfasern, die bei der Holzindustrie als Abfallprodukt anfallen und Polymeren sowie speziellen Farbpasten.  

Der Holzwerkstoff lässt sich zu 100 Prozent für die Produktion neuer WYE-Möbel wiederverwerten. Darüber hinaus handelt es sich bei Neolign um einen äußerst robusten Designwerkstoff, der beispielsweise eine dreimal höhere Abriebsfestigkeit als das robuste Tropenholz Bangkirai besitzt und somit auch auf dem Balkon oder der Terrasse eingesetzt werden kann.  

Die Oberfläche kann wie gewöhnliches Holz verarbeitet werden, entweder mit Imprägnierschutz oder sie wird bei Schäden abgeschliffen. Dank der Durchfärbung, kommt hierbei die frische Farbe hervor. Wir benutzen zudem pulverbeschichteten Stahl (energieeffizienter als Aluminium), welchen wir ebenso am Ende des Lebenszyklus dem Herstellungsprozess in der Industrie zuführen. 

Die Abmessungen der Sitzfläche der Bank |chamfer|sind für schmale Flure, kleine Küchen und enge Nischen in Stadtwohnungen dimensioniert. © WYE

Und was zeichnet Eure Kollektion |chamfer| aus? 

Die Kollektion |chamfer| ist puristisch und somit zeitlos designed. Der Purismus drückt sich auch in der Modularität der Kollektion aus. Zwischenstücke machen aus dem Hocker eine Bank; oder aus einer kleinen Konsole einen Tisch. Kombiniert mit einfachsten Flügelschrauben und Schraub-Mutter-Verbindungen, wird der Einsatz von Werkzeug reduziert. 

Die Modularität sowie der einfache Auf- und Abbau kommen dem Trend des Micro-Livings entgegen. Zudem macht es die Lagerung und den Versand sehr effizient. Der Versand der Produkte erfolgt in recycelten Verpackungen (Kartonagen und Stopfpapier) und ohne den Einsatz von Plastikfolien oder ähnlichem. 

Euer Design wurde auf der Blickfang HH mit dem Designpreis und auch mit dem Strascheg Award für innovative Geschäftsideen ausgezeichnet. Mit welcher Begründung hat die Jury Euch ausgelobt? 

Beim Designpreis lobten die Kuratoren Leo Lübke, Besau-Maguerre und Gunda Siebke unser Design sowie unser nachhaltiges Konzept. Dieses Konzept, gepaart mit der Materialschöpfung, wurde auch beim Strascheg Award als das innovativste Geschäftsmodell bewertet. Aktuell sind wir für den German Design Award 2021 nominiert. 

Ihr habt für Eure Produkte außerdem einen Rückführungskreislauf ins Leben gerufen. Was können sich unsere Leser darunter vorstellen? 

Wir achten bei der Entwicklung unserer Produkte auf Langlebigkeit durch hohe Qualität, zeitloses Design und Reparaturfreundlichkeit der Möbel. Dennoch zeigen Statistiken, dass selbst hochwertige Designstücke zunehmend kürzer genutzt werden. Daher bieten wir unseren Kunden an, bei Bedarf die Produkte zurückzunehmen.  

Durch unseren Rückführungskreislauf hat das Neolign auch nach der Nutzungsdauer als Ressource einen hohen Wert für uns. Dank diesem Alleinstellungsmerkmal kann unser Produkt über mehrere Jahrzehnte wiederverwendet werden. Für die Rückgabe erhält der Kunde eine Gutschrift. Diese kann er dann für ein neues Produkt beim stationären Händler oder bei uns im Online-Shop einlösen. 

Ob für die eigene Wohnung, Cafes oder Büros - die Bank |chamfer| bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten als Sitzgelegenheit, Garderobenbank oder Ablage. © WYE

Nachhaltigkeit ist derzeit ein großer Trend in der Möbelbranche. Glaubt Ihr, dass dies nur ein zeitweiliges Phänomen oder etwas, dass in naher Zukunft für Hersteller unabdinglich sein wird? 

In den vergangenen Jahren ist nachhaltiges Konsumieren aus der reinen „Öko-Ecke“ herausgewachsen und zu einem Trend, sowohl bei den Älteren als auch bei den Jüngeren geworden. Die WYE-Möbel sprechen eine Zielgruppe an, für die individuelles Design und Nachhaltigkeit zusammengehören.  

Aktuelle Studien zeigen, dass der Bedarf an Produkten, die nach dem Prinzip „vorher an nachher denken“ konzipiert sind, steigt. Diese Entwicklung lässt sich bereits in der Textilbranche sehr gut beobachten. 

Ein Wort zum Schluss: Welche Ratschläge würdet Ihr anderen Startups aus der Möbelbranche mit auf den Weg geben. 

  1. Wie Churchill einmal sagte: „Geben Sie nie, nie, nie, nie auf!“ 
  2. Tue die richtigen Dinge mit der richtigen Einstellung! 
  3. Teamwork 

Das Interview führte Katja Ollech

Kommentare (3)
Porträt von Erika Mierow
Erika Mierow
Erika Mierow Trendcoach & Homepsychology
10:55 | 13.08.2020
Gratulation an die beiden Gründer! Im Februar 2020 hatte ich die Gelegenheit, die beiden von WYE -Franziskus und Ferdinand-anlässlich der blickfang-Designmesse in Hamburg persönlich kennenzulernen und ihre Produkte life zu sehen. Die Idee, Neolign zu entwickeln und damit auch den Nachhaltigkeitsgedanken zu verfolgen, ist so einfach wie genial. Ein schöne Alternative zum MDF!!
Porträt von Ingo Lüderitz
Ingo Lüderitz
Max Q Holzmarketing GmbH
20:25 | 05.08.2020
Sehr bemerkenswert, Entwicklung und Umsetzung, Glückwunsch, weiter so. Wir, das Team der Max Q Holzmarketing GmbH, entwickeln und produzieren akustisch wirksame Elemente für Innenräume aus Holzwerkstoff Material (HWS). Durch eine techn. Revolution ist es gelungen, Mirko Perforationen von 0,5 mm, in HWS bis 19 mm Stärke einzubringen und damit einen hochwirksamen Schall- bzw. Echo-Absorber mit Alpha w >0,90, zu entwickeln. Das Produktionsverfahren hat Patentstatus und ist unter der Marke® www.Tandem-Acoustics.de bereits weltweit im Einsatz. Die Ästhetik der Sichtflächen im Dekorverbund, sowie die Designideen der Planer und Architekten bleiben erhalten Unser Verfahren, hat zu den bisherigen, 30% geringere Energiekosten und schont zudem die Ressourcen der Weiterverarbeiter, sowie die der Bauherren oder Projektträger. Wir freuen uns, mit Neolign ein weiteres USP Produkt anbieten zu dürfen. Interesse hier etwas gemeinsam zu entwickeln? Ihr seid herzlich eingeladen. LG Ingo Lüderitz
Porträt von Françoise Hickel
Françoise Hickel
manufra - feines aus filz
16:25 | 05.08.2020
Glückwunsch zu diesem tollen Produkt! Damit rücken die Themen Nachhaltig und Design wieder ein Stück mehr zusammen. Auch wir von manufra - feines aus filz freuen uns sehr, dass nachhaltige Materialien wie Schurwollfilz wieder in diesem Kontext gesehen werden. Wir wünschen euch auf jeden Fall viel Erfolg!!! Eure Françoise von manufra.de
Weitere Artikel
Alle zeigen