Expansion in Europa

XXXLutz-Gruppe investiert digital und in den stationären Handel

Die Möbelkette XXXLutz kündigte Ende letzten Jahres eine Beteiligung an der Online-Plattform moebel.de an und startet 2022 mit der Übernahme der führenden Einrichtungskette im Schweizer Discount-Möbelmarkt.

05. Jan 2022

moebel.de mit Sitz in Hamburg hat sich den letzten Jahren zur führenden deutschsprachigen Spezialsuchmaschine für Möbel, Einrichten und Wohnen entwickelt und bereits mit der Internationalisierung der Plattformen in zwei weitere Länder, Frankreich und den Niederlanden, begonnen.

„Mit dem Ausstieg des Investors hat sich für die XXXLutz Gruppe die Möglichkeit des Investments ergeben. Es werden von unserer Seite bei dieser Beteiligung keine operativen Tätigkeiten übernommen. Das bestehende Management unter dem CEO Arne Stock betreibt die neutrale Plattform wie bisher weiter und wird diese in den folgenden Jahren weiter internationalisieren“, so Alois Kobler CEO bei XXXLutz Deutschland.

Auch im stationären Handel setzt die XXXLutz Gruppe ihre Expansion in Europa weiter fort. Mit dem Kauf der 23 Möbel LIPO Standorte in der Schweiz von der Steinhoff Gruppe wächst die Zahl der betriebenen Einrichtungshäuser auf über 370 in bereits 13 europäischen Ländern.

LIPO verkauft unter anderem preisgünstige Möbel, Raumausstattung und Haushaltswaren. Möbel LIPO wird weiterhin mit eigenem Marktauftritt und unter dem bisherigen Namen auftreten.

Über die Kaufpreise der Deals wurde zwischen der Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Der Kauf von LIPO steht unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

Schreiben Sie den ersten Kommentar