Beschreibung

Nach Abschluss seines Studiums in Architectural Design (BA) am ArtEZ Institute of the Arts in Enschede zog David zurück in seine Heimatstadt Amsterdam, wo er 5 Jahre lang als Möbeldesigner für sein eigenes Studio arbeitete. Im Jahr 2000 organisierte David eine Ausstellung von 65 niederländischen Designern in Japan, die die erste Präsentation von Droog Design in diesem Land beinhaltete. Seine Neugierde nach mehr theoretischem Input führte ihn 2004 zum Masterstudiengang Design Futures an der Goldsmiths University of London.

Zurück in Amsterdam, 2006, war er Mitbegründer von Tuttobene, einer Plattform für neue und nachhaltige Designer, und 2010 gründete er das Magazin Connecting the Dots. Er war an verschiedenen internationalen Ausstellungen, Publikationen und Debatten beteiligt, u.a. in Amsterdam, Guangzhou, Hongkong, London, Mailand, Nagoya, Tokio, für die internationale Förderung von Design aus den Niederlanden. Zu seinen Kunden zählen unter anderem das Ministerium für Wirtschaft und das Außenministerium, Mosa Tiles, Tata Steel und viele individuelle Designer.